fliehen

fliehen, flieht, floh, ist geflohen
Der Einbrecher ist sofort geflohen.

Deutsch-Test für Zuwanderer. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fliehen — Fliehen, verb. irreg. ich fliehe, du fliehest oder fliehst, (Oberd. fleuchst), er fliehet oder flieht. (Oberd. fleucht); Imperf. ich flohe, Conj. ich flöhe; Mittelw. geflohen, Imperat. fliehe, (Oberd. fleuch;) welches in doppelter Gattung üblich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • fliehen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. vliehen, ahd. fliohan, as. fliohan Stammwort. Aus n./wg. * fleuha Vst. fliehen , auch in ae. flēon, as. fliohan, afr. fliā und Resten im Altnordischen (mit fljúga fliegen zusammengefallen). Im Deutschen ist der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • fliehen — fliehen: Die Herkunft des gemeingerm. Verbs mhd. vliehen, ahd. fliohan, got. (mit anderem Anlaut) Þliuhan, engl. to flee, schwed. fly ist dunkel. Zu »fliehen« gehören das unter 2↑ Flucht behandelte Substantiv mit seinen Ableitungen und… …   Das Herkunftswörterbuch

  • fliehen — V. (Mittelstufe) sich schnell und unbemerkt von einem Ort entfernen Synonym: flüchten Beispiel: Die Diebe sind durch das Fenster geflohen. Kollokation: vor dem Gewitter fliehen …   Extremes Deutsch

  • fliehen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • flüchten Bsp.: • Die Soldaten flohen in wilder Unordnung …   Deutsch Wörterbuch

  • Fliehen — 1. Besser fliehen, als lange herumziehen. 2. Besser geflohen, als übel gefochten. – Körte2, 1788. Dän.: Bedre at flye, end ilde at fegte; og den som flyer kand fegte igien. Frz.: Bonne fuite vaut mieux que mauvaise attente. (Gaal, 475.) – Il vaut …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • fliehen — abspringen; verschwinden; (sich) vom Acker machen (umgangssprachlich); den Fisch machen (umgangssprachlich); flüchten; (sich) zurückziehen; türmen (vor); …   Universal-Lexikon

  • Fliehen — Flucht; Entkommen; Abhauen (umgangssprachlich); Durchbrennen * * * flie|hen [ fli:ən], floh, geflohen <itr.; ist: sich in großer Eile, Hast entfernen, um sich vor einer Gefahr in Sicherheit zu bringen: sie flohen vor dem Unwetter; sie floh… …   Universal-Lexikon

  • fliehen — flie·hen [ fliːən]; floh, ist geflohen; [Vi] (aus etwas, vor jemandem / etwas) (irgendwohin) fliehen (aus Angst oder um einen sicheren Platz zu suchen) schnell und meist heimlich einen Ort verlassen ≈ flüchten <vor den Feinden, dem Unwetter… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • fliehen — 1. ↑ flüchten (1). 2. aus dem Weg gehen, ausweichen, sich fernhalten, scheuen, umgehen, zu vermeiden suchen; (geh.): sich entziehen, meiden; (ugs.): einen [großen] Bogen machen. * * * fliehen:1.〈sicheinerGefahrentziehenwollen〉davonlaufen·flüchten·… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.